Metamorphite - Sonstige Metamorphite


Granulit aus dem sächsischen Granulitgebirge

Definition

Unter „Sonstige Metamorphite“ sind verschiedene metamorphe Gesteine zusammengefasst worden, von denen im Folgenden Amphibolit, Granulit, Serpentinit und Marmor beschrieben werden. Amphibolit ist sehr hart, fein- bis mittelkörnig, dunkelgrün bis schwarzgrün, die Kristalle sind teilweise eingeregelt, d. h. parallel zueinander ausgerichtet. Granulit ist hart, mittelkörnig und hell- bis dunkelgrau gefärbt. Die Kristalle sind mosaikartig angeordnet und die Quarze teilweise eingeregelt. Serpentinit ist fein- bis mittelkörnig und grün bis schwarzgrün gefärbt. Manchmal treten große rote Granatkristalle auf. Marmor ist mittel- bis grobkörnig und weist unterschiedliche Farben auf. Häufig ist das Gestein verschiedenfarbig gezeichnet, d. h. „marmoriert“.

Entstehung

Alle Metamorphite entstehen unter hohen Drücken und Temperaturen in der Erdkruste. Amphibolit bildet sich oft aus Basalt oder Gabbro. Er besteht hauptsächlich aus den Mineralen Amphibol (Hornblende) und Plagioklas. Granulite bilden sich unter sehr hohen Drücken in ca. 50 km Tiefe (untere Erdkruste). Sie setzen sich u. a. aus den Mineralen Quarz, Feldspat, Pyroxen, Sillimanit und Cordierit zusammen. Serpentinit bildet sich aus olivinreichen Tiefengesteinen wie Peridotit. Marmor (= kristalliner Kalkstein) entsteht durch Versenkung von Kalksteinen in der Erdkruste oder durch den Einfluss von in der Nähe befindlichen, heißen Magmakörpern. Dabei kommt es zur Umkristallisation des Kalksteines und zur Bildung von Marmor.

Wichtige Vorkommen

Amphibolit: Erzgebirge, Oberpfälzer Wald, Bayerischer Wald; Granulit: Granulitgebirge (nördlich Chemnitz); Serpentinit: Erzgebirge, Granulitgebirge, Ostbayern; Marmor: Erzgebirge.

Verwendung, wirtschaftliche Bedeutung

Amphibolit, Granulit und Serpentinit werden als gebrochener Naturstein für Splitt (Bestandteil von Beton und Asphalt) und Schotter (u. a. Gleisschotter) eingesetzt. Wegen ihrer hohen Härte, Zähigkeit und Abriebfestigkeit haben Amphibolit und Granulit große wirtschaftliche Bedeutung als Massenbaustoff. Serpentinit dient auch als Werkstein für Schmuck- und Gebrauchsgegenstände. Aus Marmor werden Feinsand und Splitt sowie Gesteinsmehl für Betonsteine, Putze und Farben hergestellt.


© des Internetangebotes: Staatliche Geologische Dienste Deutschlands   Impressum
© der Karte BSK 1000: Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe